Produktmanager für Innovationen

Die Absätze stagnieren, die Produktqualität ist nahezu stabil, der Absatz strauchelt. Intern wird gemunkelt, die Stimmen von Kunden und Mitarbeitern werden immer lauter. Irgendwas stimmt nicht im Produktmanagement. Kennen Sie diese Situation?



Die wertvolle Ergänzung für Ihre Unternehmen: Der Produktmanager
Die Klagen werden häufiger, Informationen werden zu spät oder gar nicht weitergegeben, der Produktmanager bespricht sich nicht mit den Kunden, die Produkte kommen zu langsam auf den Markt und sind nicht wirklich innovativ. Sie analysieren den Prozess und stellen fest, dass die Leitung des Produktmanagements die Ursache ist. Wie kann dies in Zukunft vermieden werden?

Es ist weitläufig bekannt, dass Produktmanager entweder aus dem Bereich Marketing stammen und den Markt kennen oder aus dem Bereich Technik ins Marketing gewechselt sind und mit dem Produkt bestens vertraut sind.

Dennoch kann es sein, dass dieses "Erfolgsrezept" nicht immer ausreicht und im Produktmanagement ungeahnte Potenziale schlummern. Wie passt der Mitarbeiter zu meinem Unternehmen?

Kann eine Führungskraft, die eher natürlich und nicht statusorientiert ist, wirklich gute Luxusartikel managen? Ist ein leidenschaftlicher Luxusliebhaber prädestiniert, günstige Konsumgüter zu entwickeln?

Um die richtigen Führungskräfte im Produkt-management für morgen zu haben, sind neben den sozialen und fachlichen Kompetenzen auch folgende Faktoren von Bedeutung:

Gedankenwelt des Mitarbeiters

  • Träume (z.B. „Ich möchte in Spanien leben und Wein anbauen, eine Weltreise machen, Märchenbuch schreiben“)
  • Wünsche (z.B. „Ich möchte die besten Designs erstellen, eine Zusatzausbildung machen“)
  • Lebensziele (z.B. Haus, Boot, Kinder)
  • Work-Life-Balance (Arbeitstier oder freizeitorientiert?)
  • Soziale Beziehungen (Familie, Freunde, Vereine, Netzwerke?)
  • Handlungsstrategien (trifft schnell Ent-scheidungen, analysiert und vergleicht etc.)


Unternehmensstrategie

  • Vision
  • Leitbild
  • Unternehmenskultur
  • Langfristige Ziele
  • Strategie
  • Kunden- und Lieferantenbeziehungen


Sie finden die besten Führungskräfte im Produktmanagement, wenn die Ziele und Werte zusammen passen - wenn die Leidenschaften nahezu identisch sind. Wenn diese übereinstimmen, dann ist der Mitarbeiter richtig eingesetzt und ist erfolgreich und glücklich - das ist für beide ein Gewinn.

Es gibt hinreichende Untersuchungen, dass viele Führungskräfte nicht zufrieden sind und sich am falschen Platz fühlen. Deswegen ist ein 3. Gespräch, das obige Fragen beantwortet oft viel Geld wert, denn ein falsch eingesetzter Mitarbeiter kostet mehr als 1 Jahresgehalt, wenn er ersetzt wird. Falls dies für Sie ungewohnt ist, dann gibt es hier mittlerweile viele Personalentwicklungsfirmen, die diesen 360°-Blick anwenden. Stellen Sie sich vor, wie gut Ihr Absatz ist, mit einem passenden, fachlich und sozial kompetenten Produktmanager.

Laden Sie hier den Artikel als PDF herunter.

Teilen

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn