Lean Product Management

15 Prozent der täglichen Arbeitszeit verschwenden wir mit unnötigen Tätigkeiten. Nutzen Sie die neue Checkliste, um mehr Zeit im Produktmanagement zu erreichen. Stellen Sie sich vor, was Sie mit zwei Stunden gewonnener Arbeitszeit täglich mehr für Ihre Kunden oder Ihre Produkte erreichen?



Beginnen Sie heute mit einer Checkliste
In dem Artikel Lean Administration habe ich Ihnen allgemeine Verschwendungen im Büro-Alltag aufgezeigt. Lesen Sie heute, was Sie speziell im Produktmanagement noch unternehmen können, um Quellen für mehr Zeit zu erhalten.

Machen Sie sich auf die Suche nach unnötigen oder unklaren Tätigkeiten in Ihrem Arbeitsalltag. Füllen Sie heute die Checkliste aus, versehen Sie sie mit einem Datum und wenden Sie die gleiche Checkliste in zwei Wochen und in drei Monaten noch einmal an. Überlegen Sie sich jedoch zuerst, was Sie mit zusätzlichen zwei Stunden Arbeitszeit realisieren wollen? Was wollten Sie schon immer tun und fanden nie Zeit (Internetrecherche, Produkt-verbesserungen, mehr Freizeit, Kundengespräche, Ideen-management...?) Schreiben Sie Ihr Ziel auf und hängen Sie es am Arbeitsplatz gut sichtbar auf.

Beenden Sie heute schon Verschwendungen
Sicherlich lässt sich nicht alles sofort umsetzen. Sie spüren zwar, dass Sie zu oft gestört werden oder die Software Ihren Ansprüchen nicht genügt, die Entscheidungen oder Informationen zu spät oder gar nicht zu Ihnen gelangen. Überlegen Sie sich bei solchen Verschwendungen, mit welchen Mitteln /Gesprächen/Reorganisationen diese zu verbessern sind und leiten Sie die Maßnahmen ein.

Sie können jedoch heute schon einige Verschwen-dungen an Ihrem ganz persönlichen Arbeitsplatz entfernen. Dazu einige Beispiele:

  1. Sortieren Sie Ihre E-Mails (Kunden, Mitarbeiter, CC, nach Produkten, Ideen etc.).
  2. Löschen Sie unnötige E-Mails.
  3. Strukturieren Sie die Dateiablage für Ihre Produktinformationen, so dass alle Informationen mit einem Zugriff gefunden werden.
  4. Sorgen Sie für eine gute Ablage für Reklamationen und Garantiefälle.
  5. Wenn Sie kein Innovationsmanagement haben, legen Sie einen Ordner für Verbesserungen und Innovationen an und legen Sie die entsprechenden Informationen dort ab.
  6. Bereiten Sie Ihre Meetings gründlich vor.
  7. Geben Sie anderen Feedbacks zu Meetings oder Präsentationen.


Überprüfen Sie in zwei Wochen mit der Checkliste, wie viel Zeit Sie bereits mit den kleinen Maßnahmen gewonnen haben. Haben Sie Ihr Ziel schon erreicht?

Laden Sie hier den Artikel als PDF herunter.

Teilen

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn