Wissenaustausch für Produktmanager- ProductCamp Nürnberg

Wo können sich Produktmanager Anregungen für ihren Alltag holen?

Im zweiten Productcamp am 2. Juni 2014 trafen sich wieder Produktmanager aus verschiedenen Branchen. Erfahrene und leidenschaftliche Produktmanager vermittelten PM-Knowhow in Kürze mit Würze.

Der KeynFrank Lemser- Kennen Sie die Antworten auf die strategischen Fragen?ote-Speaker Arne Klein erzählte in seinem inspirierenden Vortrag vom Ausbruch aus dem täglichen Wahnsinn. Frank Lemser, Gründer des Open Product Management WorkflowTM hat die Bedeutung der strategischen Aufgaben im Produktmanagement-Prozess verdeutlicht. In diesem Workflow werden die Tätigkeiten im Produktmanagement in drei Bereiche aufgeteilt: strategisch, technisch und taktisch. Ohne die strategischen Aufgaben können die technischen und taktischen Aufgaben nicht zum Erfolg führen. Wichtige Fragen müssen vom Produktmanager beantwortet werden können.

Dies wurde auch im Workshop, moderiert von Oli Nachtrab, deutlich. Die Teilnehmer sehen die grössten Herausforderung im Produktmanagement in den nicht vorhandenen PM-Prozessen sowie fehlenden Unternehmenstrategien und- zielen. Wie Produktmanager mehr Zeit für die strategischen Aufgaben gewinnen, zeigte Ulrike Laubner. 60-70% verbringen Produktmanager in Sitzungen, 70% finden diese Sitzungen ineffizient. Mehr als 40% der Zeit werden mit Suchen von Unterlagen und Informationen, Korrekturen und Emails verschwendet. Ulrike Laubner zeigte 10 einfache Tipps wie Produktmanager ihre Arbeitsorganisation optimieren können.
Nicolai Mokros, Vice President product Management CGM Systema führte in seinem Vortrag "Magic Wand- Bauen Sie eigentlich was der Kunde denkt, das er kauft?" vor Augen, wie die KANO-Methode effizient für die Beurteilungen von neuen Features eingesetzt werden kann. Was sind die Muss-Kriterien und welche begeistern die Kunden? Mit dem KANO-Modell lässt sich dies herausfinden und die Entwicklung konzentriert sich auf die wesentlichen Funktionen.
Wie können die neuen Produkte oder Produktfeatures den Kunden schmackhaft gemacht werden? Das Credo von Daniel M. Richter von Insight-Innovation GmbH ist, dass jede Art von Visualisierung hilft, Features frühzeitig im Entwicklungsprozess zu überprüfen. Papiermodelle, 3-Drucke, Prototypen, Funktionsmuster, Simulationen sind nur einige Hilfsmittel, die neuen Features auf Kundenaktzeptanz abzuklopfen.

Alle Teilnehmer waren sich einig: Ein Tagung von Produktmanagern für Produktmanager. Wertvolle Lösungen für die Probleme im Produktmanager Alltag.

Die nächsten ProductCamp Termine

 

Teilen

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn